Werkgruppen

Der Sehvorgang selbst ist das zentrale Thema der Arbeiten von Alfons Schilling. Indem er das natürliche" Sehen anzweifelt und nach künstlichen " Erweiterungen des Auges sucht, rüttelt er an einem fundamentalen Tabu der Kunst seiner Zeit. Das Thema findet sich in der frühen Aktionsmalerei, in den Linsenrasterfotografien, den Random-dot Stereobildern, den Sehmaschinen und der autostereoskopischen Raum-Malerei der 90er Jahre.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alfons Schilling